Freitag, 24. Mai 2013

24. Mai 2013

Wir fahren früher los, es ist immer noch bewölkt und kälter. Durch Nashville hindurch suchen wir uns den Weg mit dem Navi nach dem Eingang zum Natchez Trace Parkway....
Dies ist ein uralter Saumpfad, gegen 8000 Jahre alt.... , von Nahville bis Natchez fast 700 km lang,  und ist für kommerzielle Nutzung gesperrt. Eine wunderbar geteerte Route durch das Grün der Bäume, Felder und Naturwiesen. Hin und wieder kreuzt uns ein Harley-Fahrer oder Auto. Jedenfalls ist es fast langweilig. Zum Tanken verlassen wir den Parkway, wieder erstaunen uns die riesigen Rasenflächen um die originellen Häuser... es darf gemäht werden, der Lieblingssport der Amerikaner am Wochenende. Nun wird es auch zunehmend schöner und wärmer. Wir brummen durch die Gegend......
....... dazwischen mal statt Verkauf der Häuser eine eigene Zapfsäule.......

 wir sind früh im Hotel und verpflegen uns mongolisch. Himmlisch schlitzäugig und fad der Merlot.
Kommentar veröffentlichen